Editorial Inhalt Abo Kontakt
             
         
 
 
   

RESPEKT
Umwelt - unsere Welt



Archiv        
SOLIDARITÄT
ONLINE >
   
DIVERSITÄT
ONLINE >>
   
WERTE
ONLINE >>
   
COURAGE
ONLINE >>
   
VISIONEN
ONILINE >>
   
REICHTUM
ONLINE >>
   
LEIDENSCHAFT
ONLINE >>
   

FREIHEIT
ONLINE >>

   
GLÜCK
ONLINE >>
     
AUSSGEZEICHNET
ONLINE >>
   
MACHEN WIR ES RICHTIG
ONLINE >>
     
       

 
 
     
    Autorinnen und Autoren
für diese Ausgabe
 

Kurt Bereuter, Monika Bischof, Angelika Drnek ,Jürgen Thomas Ernst, Robert Fabach, Andreas Fox, Reinhard Geßl, Anna Greissing, Babette, Karner, Sarah Kleiner, Simone König, Helene Mira, Brigitte Peter, Hubert Peter, Karlheinz Pichler, Annette Raschner, Eva Schmidt, Jürgen Schmücking, Irene Selhofer, Mirjam Steinbock, Sonja Wlcek, Susanne Wolf

   
    Fotografie  

Adolf Bereuter, Hildegard Burgstaller, Andrea Cislaghi, Jürgen Thomas Ernst, Lynn Friedman, Reinhard Geßl, Patrick Lazic, Dietmar Mathis, Graham McGeorge, Sarah Mistura, Markus Mosman, George Paterson, Ursula Röck, Regina Rowland, Jürgen Schmücking, Gary Ullah, WarkaWater

   
             
     
   
     
  Pionierin des fairen Handels
Barbara Kofler fielen bereits vor über dreißig Jahren die unfairen Bedingungen auf, unter welchen Menschen im Süden Güter für Menschen im Norden produzierten. Dies war für sie der Anlass, sich für gerechte Bedingungen einzusetzen – und das mit sehr viel Erfolg!
Von Monika Bischof
   
   
   
       
 

KOLUMNE
Von Forester


Eine Liebeserklärung
 
 
     
   
       
 
Aktivismus für
Klimagerechtigkeit

Zahlreiche Organisationen fordern als Antwort auf den Klimawandel eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der Wirtschaft.
Unter dem Namen „System Change not Climate Change“ machen Aktivisten für Klimaschutz mobil.

Von Susanne Wolf

 
 
   
   
     
 
COLIBRIS
Eine (R)evolution von innen

Vor genau zehn Jahren gründete der französische Bauer, Philosoph, Autor und Visionär mit algerischen Wurzeln, Pierre Rabhi, eine Bewegung, die bereits weit über Frankreich hinaus Wellen schlägt.
Von Anna Greissing
   
     
   
   
  Zusammenbringen, was zusammengehört
Reinhard Weiss, der gebürtige Vorarlberger, ist scheinbar immer ganz vorne mit dabei, wenn es um innovative Lösungen im Kontext von Wirtschaftlichkeit, Technologie und Umwelt geht. Dabei, sagt er selbst, ist er „völlig talentfrei“. Nur eines könne er wirklich: schnell laufen. War es mit drexel und weiss, Pionierunternehmen in seinem Fach, das die Passivhaustechnik, die mit seinem damaligen Geschäftspartner neue Maßstäbe setzte, ist es nun eine Leuchte, die, wenn es Weiss schafft, am schnellsten zu sein, um
die Welt gehen soll.

Von Angelika Drnek
   
     
   
 
 

Philatelist und Philanthrop
Jakob von Uexküll ist der Gründer und Stifter des Alternativen Nobelpreises Right Livelihood Award und Gründer des World Future Council, das vom 30. März bis zum 2. April zum ersten Mal in Österreich tagte, nämlich im Kongresshaus Bregenz. Zwischen Pressekonferenz und Konferenzeröffnung schenkte er Kurt Bereuter Zeit, um über sich, seine Arbeit und seine Motivation zu sprechen.
Von Kurt Bereuter

   
     
            Eigenes Haus auf fremdem Grund
Ein offenes Gespräch über ihren sehr persönlichen Weg zum leistbaren Wohnen, den Tina Roth mit ihrer Familie bis zum Ziel gegangen ist. Und über die bemerkenswerte Haltung, die ihn möglich gemacht hat: nämlich Offenheit, Kreativität und den Mut, der sich über eine unsichere Zukunft erhebt und dem Moment Respekt zollt.
Von Andreas Fox
     
         
     
     
  Alte und neue Welt:
Werkraum meets Biomimicry

Der Werkraum Bregenzerwald veranstaltet vom Frühjahr 2017 bis in den Sommer 2018 ein umfangreiches Forschungs-, Bildungsund Ausstellungsprojekt zu den Inhalten der Biomimicry und den durch sie beschriebenen „Designprinzipien der Natur“. Dazu werden ein naturwissenschaftliches Forschungsprojekt, ein Biomimicry-Lernworkshop und nachfolgend 2018 durch Regina Rowland (FH Burgenland) und Elisabeth Kopf von der Universität für angewandte Kunst eine Ausstellung mit dem Titel „Alphabet des Lebens – Designprinzipien der Natur“ umgesetzt. Die grundlegende Idee ist, die Praxis von Handwerkern und Designern durch Kooperation mit Naturwissenschaftlern im Sinne der Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln.
V
on Robert Fabach
     
         
     
     
 

Am seidenen FAden in den Himmel
Das südostasiatische Laos zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Folglich drängt es sich dem reichen Westen für eine Entwicklungszusammenarbeit förmlich auf. Auf einem Bio-Betrieb in Sekong – der ärmsten Region von Laos – konnten wir mit eigenen Augen feststellen, dass es für eine respektvolle Zusammenarbeit mehr braucht als das
Überweisen von Geldern.

Von Sonja Wlcek und Reinhard Geßl

     
         
     
   
 

Soziale Plastik
Uwe Jaentsch
CANTIERE TRASPARENTE
LECH, Lack mit Champagnerverdünnung auf Holz

     
         
     
     
  „Es war, als hätt‘ der
Himmel die Erde still
geküsst...“

„Hugo 2017“ - Sieger Ensemble Fraktal konzertiert im Alten Hallenbad im
Feldkircher Reichenfeld.

Von Karlheinz Pichler
     
         
     
   
   
   
 

Am Anfang der Welt
Das Natura-2000-Gebiet Davenna
Von Jürgen Thomas Ernst

     
         
     
     
  Jeder Tropfen zählt
Von der Raumfahrt aufs äthiopische Hochplateau: Mit seinem preisgekrönten Projekt „Warka Water“ zeigt der italienische Designer und Architekt Arturo Vittori nicht nur, wie man Luft in Wasser verwandelt, sondern auch, dass kluges Design Leben retten kann.
Von Babette Karner
     
         
     
     
  Koordinaten zum Raumschiff
Erde
Faktencheck Energiewende 2017

     
         
     
 
 



Genuss mit bitterem Nachgeschmack
Ob Pizza, Shampoo oder Schokoriegel: Überall steckt Palmöl drin. Das weltweit wichtigste Pflanzenöl ist zwar günstig, hat aber einen hohen Preis für Menschen, Tiere, Umwelt und Klima.
Von Babette Karner

     
         
     
   
 


Wissen, ob’s drin ist
Dass nur eine radikale Einschränkung des Konsums die verheerenden Auswirkungen des Palmöl-Anbaus bremsen kann, liegt auf der Hand. Wie aber findet man Produkte, die zertifiziertes Palmöl verwenden oder – noch besser – ganz darauf verzichten? Glücklicherweise gibt es Webseiten sowie eine App fürs Handy, die einem den Weg durchs Produkt-Dickicht weisen können.
Von Babette Karner

     
         
     
     
  Der Bienenflüsterer und sein Landschaftshonig
Bienen sind in aller Munde. Sprichwörtlich. Ein sensationeller Film, Honige, die immer vielfältiger und besser werden, und Geschichten über Imkerinnen und Imker, die ungewöhnliche Bienenprojekte auf die Beine stellen. Fast könnte man meinen, die Imker wären die neuen Winzer. Wir haben uns einen besonders genau angesehen, Johannes Gruber. Bio-Imker, Honig-Terrorist und kulinarischer Erbe der Alpen.
VonJürgen Schmücking
     
         
     
     
  Rezept
Forelle/
Wildkräuter/
Spargel/

Von Brigitte Peter
Köchin Adler Großdorf
Kräuterpädagogin
„Honigbär“
Von Hubert Peter
Betreiber Barrikade, Wien
     
           
     
     
  Werkbank
Blütenreichtum für bestäubende Insekten
Von Simone König, Bodensee Akademie

     
           
       
     
 

Kuh frei Haus
Das "Esst mehr Gemüse"- Flesichpaket von BIO Vorarlberg
Von Jürgen Schmücking

     
           
       
     
  Wir leben hier nur auf Zeit
Klimaschutzpreis 2017
Einreichstart: 23. Mai 2017 über klimaschutzpreis.at
Einreichschluss: Mitte August 2017
Preisverleihung: 13. November 2017 in der Siemens City Vienna
Abstimmung auf: klimaschutzpreis.at
Von Monika Bischof
     
           
       
     
  Eine Mission mit starken Wurzeln
Am 7. Juni werden in Vorarlberg Kinder zu Botschaftern für ein besseres Klima ausgebildet und dazu angeregt, Bäume und Ideen für eine bessere Welt zu pflanzen.
Von Mirjam Steinbock
     
           
        MUT ZUR FAULHEIT.
Die Arbeit und ih r Schicksal.
21. Philosophicum Lech
  Mit Faulheit zum Stipendium
Studierende erhalten beim Philosophicum Lech die Möglichkeit, sich für eines der begehrten Stipendien zu bewerben und damit an der Veranstaltung teilzunehmen.
Bewerbungen können bis 30. Juni 2017
eingereicht werden.
www.philosophicum.com/stipendien
     
           
       
     
  Close up
Hader im Hawelka
Josef Hader ist wohl eine der bekanntesten und beliebtesten Persönlichkeiten des Landes. Nach seinen vielen Kabaretts und Filmrollen, die ihn im deutschsprachigen Raum berühmt machten, ist er heuer mit der Tragikomödie „Wilde Maus“ auch unter die Regisseure gegangen. Wieso der Oberösterreicher das Leben in der Stadt dem Land vorzieht und inwiefern Städte gut für die Umwelt sind, erklärt er bei einem Kaffee.
Von Sarah Kleiner
     
             
           
     
     
 

FILM

Café Belgica
Sa 3. Juni 2017, 19.30 Uhr
Spielboden, Dornbirn

La tortue rouge
Die rote Schildkröte
Sa 3. Juni 2017, 22 Uhr
Filmforum Bregenz, Metro Kino

GaumenKino
McCabe & Mrs. Miller
Wir kochen drei feine Gänge
So 4. Juni 2017, 18 Uhr
Jöslar Andelsbuch

My Best Girl
Mi 7. Juni 2017, 20 Uhr
Spielboden, Dornbirn

     
           
     
     
  Buchbesprechung
Von Annette Raschner
Die vielen Farben des Schnees
Anthony Doerr
Winklers Traum vom Wasser
Seiten: 488 Seiten
ISBN: 978-3-406-69161-4
Verlag: Verlag C.H.Beckt
     
           
          Buchempfehlungen
ORIGINAL-Redaktion /
Irene Selhofer

     
           
       
     
  Schach
Matt

Von Helene Mira
Schachclub Bregenz
     
           
     
     
  Mein Wunsch
VonEva Schmidt

Eva Schmidt, Schriftstellerin, geb. 1952, zuletzt erschien „Ein langes Jahr“ (Jung und Jung 2016)